Epitaph Gertrude Stein

Aus Netzliteratur
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Werk Epitaph Gertrude Stein wurde 1996 von Reinhard Döhl und Johannes Auer unter Mitarbeit vieler, auch internationaler Künstler verfasst.


Kurzinfo zum Werk


Epitaph.jpg

Ein Ausschnitt aus "Epitaph Gertrude Stein"

Autor Reinhard Döhl; Johannes Auer; u.a.
Titel Epitaph Gertrude Stein
Jahr 1996
Genehmigung Genehmigung angefragt
Liveversion http://auer.netzliteratur.net/epitaph/epitaph.htm
archivierte Version nicht verfügbar
Katalogeintrag in Kallias http://www.dla-marbach.de/index.php?id=51890&ADISDB=AK&WEB=JA&ADISOI=01238083
verwendete Archivierungsmethode nicht verfügbar
Qualität der Spiegelung nicht verfügbar
Status des Wikieintrags abgeschlossen

Beteiligte Autoren

siehe dazu Liste der an Epitaph Gertrude Stein beteiligten Autoren

Beschreibung

Beschreibung durch die Autoren

Aus den Spielregeln des Epitaph Gertrude Stein: "Zu Ehren der am 27.7.1946 verstorbenen Gertrude Stein soll ein internationales Epitaph entstehen. Das vorgegebene Thema dieses internationalen Epitaphs ist die letzte, die LXXXIII. der >STANZAS IN MEDITATION< [Why am I if I am...]. Gesucht werden Texte, Töne, Grafik zum Thema. Im Einzelnen: Die Texte sollten analog zur vorgebenen Stanze aus vierzehn Zeilen/Versen bestehen. Der letzte Vers muß in jedem Fall lauten: These stanzas are done. Ob sie sich an der Struktur der vorgegebenen Stanze Gertrude Steins orientieren [abnehmende und zunehmende Zeilenlängen, Reime etc.] oder assoziativ frei auf andere Texte des >Epitaphs< reagieren, bleibt den einzelnen Verfasserinnen/Verfassern überlassen. In jeden Fall sollte ihr Textbeitrag zunächst in der Originalsprache der Verfasserinnen/ Verfasser geschrieben sein und - wenn möglich - mit einer Rohübersetzung oder auch freien Übertragung ins Deutsche ergänzt werden. Die Töne müssen aus technischen Gründen in Buchstaben notiert werden. Die Grafiken dürfen das Format maximal 30 x 20 cm. nicht überschreiten."[1]

Angaben zum Inhalt

Eintrag in der Hyperfiction-Liste:

" "When this you see, remember me." Eine internationale Gedenkschrift für die Dichterin Gertrude Stein im Internet in Texten, Bildern und Musik (in Buchstabennotation!), initiiert von Reinhard Döhl und Johannes Auer. Thema ist die letzte Stanze der Steinschen Meditationen (No. LXXXIII), "Why am I if I am ...". Reinhard Döhl gibt die Spielregeln zur Erstellung von Stanzen (14 Zeilen/Verse analog dem Vorbild etc.) vor, Textbeiträge sind in Englisch zu halten und sollen ins Deutsche übersetzt werden. Ein spannendes Projekt."[2]

Änderungen in der Darstellung

technisch bedingt

versionsbedingt

Besonderheiten

keine bekannt

Technische Beschreibung

nicht verfügbar

Abspielvoraussetzungen

nicht bekannt

Archivierungsprozess

nicht verfügbar

Externe Spiegelungen

Sekundärliteratur

Quellen

  1. Auer, Johannes; Döhl, Reinhard (1996): Epitaph Gertrude Stein. Spielregeln, Stand: 15.01.2014
  2. Suter, Beat [Hrsg.] (2001): Hypertext-Liste, Stand: 16.05.2014
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge